Pimp your BMX

Vom 9.-12. Oktober hat der „Pimp your BMX“ Workshop stattgefunden, vier Tage lang haben sieben Jungs digitale Gadgets für ihre BMX-Räder entwickelt.

Es ging jeden Tag in der Skatehalle mit dem BMX los. Anschließend ging es mit der Entwicklung, Programmierung und Konstruktion der Gadgets weiter, hierzu wurden Calliope-Mikrocontrollerboards, verschiedene Sensoren und mit dem Lasercutter geschnittene Montagestücke genutzt.

Morgendlicher Start in der Skatehalle des Sportgartens.

 

 

Denkarbeit…

 

 

 

 

 

 

 

Finaler Anbau!

Sprunghöhenmessung konnte durch die Anbringung eines Ultraschallsensors umgesetzt werden.

 

 

Eine Art Tachometer wurde mit einem  Reed-Sensor verwirklicht.

 

 

In kurzer Zeit wurden tolle Ergebnisse beim fahren sowie beim entwickeln erzielt, da die Teilnehmer mit sehr viel Begeisterung und Kreativität gearbeitet haben.

Girlsday 2017

Einblicke in die Welt der Programmierung und in die digitale Produktion konnten 22 Schülerinnen am Girlday im P5 gewinnen. Nach einer kurzen Einblick in die Welt der Informatik wurde in 4 Workshops die Praxis erprobt. Unter dem Motto : „Mein Traumhaus“ wurden mit Openscad Treppen programmiert und mit dem Lasercutter gecuttet. Die Accessoires für das Haus wurden mit tinkercad designt und mit dem 3D-Drucker ausgedruckt. Es entstanden multifunktionale Möbelstücke. Hier eine Chaiselongue auch als Hochlehnsessel nutzbar.

Mit dem neuen Mikrocontrollerboard Calliope wurden für das Haus Regensensoren, Lichtsensoren und Wasserpumpen programmiert und die Schaltungen dazu verkabelt.

Die Architektinnengruppe hat für das Modellhaus mit dem Programm Openscad Treppen programmiert und mit dem Lasercutter gelasert.

Das MobileGamelab hat für die Traumhaus-Unterhaltung gesorgt und mit dem Programm Kodu Spiele programmiert.

Als Abschluss wurden noch mit großem Hallo die Skatehalle des Sportgartens genutzt.

Die Bremer Bildungssenatorin Frau Bogedan nahm mit 2 Schülerinnen am Girlsday teil und zeigte sich begeistert über die Möglichkeiten die das P5 zu bieten hat.

Den TeamerInnen hat die Arbeit mit den interessierten und krativen Schülerinnen viel Spaß gemacht und zeigten sich sehr angetan von den Ergebnissen, die in dieser kurzen Zeit entstanden sind.

Frisch aus dem Lasercutter – ein Plexiglasschutz für Calliope

   IMG_6131IMG_6124IMG_6129

Markus hatte die zündende Idee, das – bald durch viele Kinderhände gehende – Calliope-Mikrocontrollerboard  durch einen Plexiglasschild zu schützen. Die Unterseite bleibt für den Zugang zu den Pins frei und durch die Schrauben können Verbindungen zusätzlich gesichert werden. Super auch für den Einbau in interaktive Objekte.

Den Openscad-Code zu dem Calliope – Schutzschild will Markus veröffentlichen, wenn die Kommentare zu dem Code fertig sind.

Offizielle Eröffnung des Fablabs im P5

img_5394-1DSC05327

Am 18.11.2016 fand unsere offizielle Eröffnung des Fablabs im P5 (Altes Postamt 5) mit unseren Kooperationspartnern, dem Sportgarten Bremen e.V. und dem MobileGamelab der Hochschule Bremen statt.

DSC05333

Präsentation des gemeinsamen Logos: P5  Bewegen – Spielen – Machen vom Sportgarten Bremen e.Vm MobileGamelab der Hochschule Bremen und Fablab Bremen e.V.

img_5406img_5340

Workshops : Vibrobots bauen, Namensschilder lasern, Mikrocontroller ausprobieren, Leuchtkarten basteln

img_5432

 

 

 

 

 

 

 

 

Informationsstand zu dem Projekt Fabulé : Videopräsentation der Workshops für Kreativschaffende und Demonstration des neuen Mikrocontrollers Calliope

 

Hier für die, die unser Video noch nicht gesehen haben, der Link zu unserem Imagevideo aus dem Jahr 2015, die  die Anfänge der Kooperation mit dem Sportgarten Bremen e.V. und dem MobileGamelab der Hochschule Bremen zeigt. Das Video wurde ermöglicht durch die swb-Bildungsinitiative.

 

Einladung zur Eröffnung des P5

 

Unter dem Motto: Bewegen – Machen – Spielen eröffnet am 18.11.2016 um 12:30 Uhr das neue Bremer Lab für alle Interessierten, insbesondere für Kinder, Jugendliche und Studierende im P5, dem alten Postamt 5. Ein einzigartiger Ort im Zentrum der Stadt, an dem man ab sofort Kreatives produzieren, mit Menschen kommunizieren und mit digitalen Technologien interagieren kann.

 

Wir laden Sie herzlich ein, die Eröffnung des P5-Lab gemeinsam mit uns zu feiern!

12:30 Uhr  Einlass

13:00 Uhr  Kleiner Festakt

Sekt & Brezeln

Die Kombination von Sportgarten e.V., FabLab Bremen e.V. und MobileGameLab der Hochschule Bremen ermöglicht es, eigene mobile Spiele zu entwickeln, neue Technologien, wie 3-Druck, zu erproben und sportlich in der neuen Skaterhalle loszulegen. Diese Verknüpfung von Sport, Bildung und Digitalen Medien ist einmalig in Deutschland.

Das Lab ermöglicht neue Arten der Beteiligung und eigene Experimente und versteht sich als soziale und kulturelle Einrichtung, die allen Sportbegeisterten, Spielefans und Technologie-Interessierten offensteht.

 

 

 

Aktuelles vom OpenLab Day

Openlabday 15.08 :

Making als Schnittmenge zwischen Kunst, Wissenschaft und Handwerk: Faltkünstler, Physiker und Fablab-Mitglied Heiko Ahrens nutzt den Lasercutter, um neue Muster für zukünftige Projekte zu testen.

IMG_4132

Im Bild: experimentelle Miura-Sinus-Korrugation, Kraftpapier 60cm*100cm

Die Pokemon sind los

Ihr seid im Pokemon Go Fieber und wollt klarstellen, welchem Team ihr euch angeschlossen habt?

Dann kommt doch einfach bei uns vorbei und druckt euch euren eigenen Team-Anhänger. Thingiverse Nutzer Keridel hat z.B. ein paar besonders schöne Exemplare entworfen, seine Designs findet ihr hier: Team Valor, Team Instinct und Team Mystic

Kleine Low-Poly Pikachus oder Bisasams für den Schreibtisch findet ihr z.B.  in der Low-Poly Pokemon Collection von FLOWALISTIK.

Und falls ihr beim nächsten Pokemon Hunt stilecht auf die Jagd gehen wollt, dann druckt euch doch einfach euren eigenen Pokeball mit Ständer für den Schreibtisch, den hat MrFozzie auf Thingiverse bereitgestellt.

Neues von der Baustelle & heute kein OpenLab Day !!

Am 25.07 findet kein Openlabday statt, da wir eine außerordentlichen Mitgliederversammlung abhalten.
Nächster Openlabday wieder nächste Woche am 1. August !

Bilder vom aktuellen Stand der Räumlichkeiten im Postamt 5 – Ausstattung und Einrichtung kommen voran – und ausgewählte Ergebnisse vom letzten Openlabday : ein filigranes Treppengeländer für die Modelleisenbahn und ein Chassisprototyp für einen Roboter-Workshop für die Sommeruniversität.

Sicht auf den Werkstattbereich mit den 3D Druckern der Firma Ultimaker Chassisprototyp für einen Roboter-Workshop für die Sommeruniversität  filigranes Treppengeländer für die Modelleisenbahn Blick auf die Werkstatt- und Büro-Bereiche