Die eigene Spielfigur

Heute präsentiere ich wieder ein neues Making aus dem FabLab. Hier hat sich ein Mitglied eingescannt und seinen Oberkörper mit unserem Ultimaker 2 in 3D ausgedruckt.

IMG_20140723_143448760

Das Making hat gleich das Interesse anderer Bastler auf sich gezogen. Es könnte sich hier zum Trend entwickeln, nun haben auch andere Bremer Maker sich eingescannt und drucken fleißig ihresgleichen.

 

Bremer Geometrie

Im Rahmen des Forschungsprojekts eduFab in der Arbeitsgruppe dimeb an der Universität Bremen wurde in Zusammenarbeit mit der Oberschule an der Ronzelenstraße das Projekt „Fab um den Roland“ durchgeführt. Über mehrere Wochen haben Schülerinnen und Schüler das FabLab besucht, sich mit dem Lasercutter beschäftigt und den Bremer Marktplatz nachgebaut. Anhand dessen haben sie sich Geometrie beschäftigt, die gerade im Mathematikunterricht behandelt wird.

Am 24. Juli haben sie ihre Abschlusspräsentation in der Aula der Schule. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Mehr Informationen zum Projekt gibt es im Blog von eduFab.

Heute KEIN OpenLabDay

heute Abend findet ausnahmsweise kein OpenLabDay statt.

Stattdessen finden sich die Mitglieder des Vereins zusammen, sprechen über Vergangenes und Zukünftiges, Organisatorisches und Kreatives, Individuelles und Gemeinschaftliches. Falls Ihr Anfragen, Ideen oder Anmerkungen habt, schickt uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular — Feedback ist bei uns gern gesehen!

Für alle Maker und Interessenten sind wir in der kommenden Woche wieder da. Bis dahin wünschen wir viel Spaß und Erfolg beim Aushecken Eurer neuesten DIY-Projekte.

Die Schülerfirma lädt ein…

…zur einer eigenen Ausstellung. Ein Jahr lang war sie wöchentlich im FabLab und sind zu Experten im Lasercutting, 3D-Drucken und Vinylcutten geworden. Die entstandenen Produkte präsentieren sie in einer Ausstellung. Interessierte sind herzlich eingeladen am 17. Juli ab 13:00 Uhr im FabLab vorbeizuschauen.

Alle Besucher sind herzlich eingeladen, alles selber auszuprobieren, T-Shirts können bedruckt werden etc. Das sollte nicht verpasst werden.

 

Zu Gast beim i2b meet-up

Das FabLab Bremen hat sich am 08.07. beim i2b meet-up präsentiert. Das Thema des Abends war „3D-Druck und die Zukunft der individuellen Produktion“ und wir sprachen mit drei anderen vortragenden Unternehmen bzw. Organisationen über Technik und Potential von 3D-Druck. Das Thema hat viel Aufmerksamkeit erzeugt, waren geschätzt 200 Gäste da und informierten sich. Dabei hatten wir einen unserer Ultimaker 2, der fleißig i2b-Kravattennadeln gedruckt hat.

Eine Meldung zu Ablauf und Gästen findet sich im Web-Archiv bei i2b.

Hier noch ein Foto von der schönen, noch unbevölkerten, Bühne beim Gastgeber BEGO Medical GmbH unmittelbar vor Beginn:

IMG_20140708_194745204

Vielen Dank für die Einladung, es war ein spannender Abend.